You are currently viewing He – Fischsalat nach koreanischer Art
He – Fischsalat nach koreanischer Art

Exotische Feinkost einfach zuhause gezaubert.

Dieser interessante Salat überrascht nicht nur mit seinem bunten Aussehen, sondern vor allem mit seinem besonderen Geschmack. Der Fisch darin als Hauptzutat behält durch das Kaltgaren seine schöne feste Konsistenz. Mit Einsatz von feinen Gewürzen harmoniert er perfekt mit den frischen Gemüsen zu einem tollen Gaumenerlebnis.

Es gibt verschiedene Varianten, den Fisch zu garen. Dazu gehört auch das Kaltgaren. Hierbei wird der Fisch sehr schonend durch den Essig gegart. Das Ergebnis ist danach wie beim Braten. Jedoch entfaltet der Fisch seinen besonderen milden Geschmack und behält dabei seine Struktur.

Probiert unbedingt dieses Rezept aus. Ihr werdet sehen, dass er schnell auch zu eurem Lieblingssalat wird.

He – Fischsalat nach koreanischer Art

Wartezeit6 Stdn.
Arbeitszeit40 Min.
Gericht: Salat
Land & Region: Koreanisch
Portionen: 4 Portionen

Equipment

  • Schüssel
  • Schneidebrett
  • Kochmesser
  • Pfanne

Zutaten

  • 0,5 kg Fischfilet beliebige Sorte
  • 250 g Salatgurke frisch
  • Paprikaschotte rot
  • Paprikaschotte gelb
  • 1 Zwiebel groß
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • ½ Bund Koriander frisch
  • 80 ml Öl
  • 1,5 TL Salz
  • 3 EL Essigessenz 25%
  • 3 EL Sojasoße
  • 3 TL Paprikapulver
  • 1 EL Sesamkörner
  • 1 TL Koriander gemahlen
  • Pfeffer nach Geschmack
  • Chilipulver nach Geschmack

Anleitungen

  • Fischfilet in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden, salzen und gut umrühren.
  • Essigessenz hinzufügen, gut vermischen und zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen. Der Fisch muss min. 3 Stunden kaltgaren. Am besten über Nacht.
  • Gurke in Viertelscheiben schneiden.
  • Paprikaschotten in dünne Streifen schneiden.
  • Zwiebel in Viertelringe schneiden.
  • Frischen Koriander fein hacken.
  • Knoblauch fein schneiden oder pressen.
  • Jetzt die Flüssigkeit vom Fisch abgießen und leicht ausdrücken.
  • Auf den Fisch die Hälfte der Zwiebel, Koriandergrün, Gurken, Paprikastreifen und Knoblauch verteilen.
  • Öl in der Pfanne erhitzen und die andere Hälfte der Zwiebel darin goldbraun anbraten und zusammen mit dem Öl ebenso über den Fisch verteilen.
  • Sojasoße, Paprikapulver, Pfeffer, Chilipulver, Koriander und Sesamkörner dazugeben und alles gut miteinander vermischen.
  • Den Salat noch ca. 2-3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Notizen

Wenn man Tiefkühl-Fisch nimmt, soll er ganz langsam im Kühlschrank komplett aufgetaut sein.